• Lifestyle

    The Couch

    Hi Leute, schon beim Vorgespräch mit Mimi & Marc, war mir klar, daß die Beiden etwas Besonderes an Ihrem Hochzeitstag haben wollten. Es durfte auch ruhig etwas Verrücktes sein. Da waren Sie bei mir in besten Händen (sagte meine Frau darauf!) Wir grübelten ein wenig und spinnten herum. Da ich beim Shooting gerne persönliche Dinge mit aufgreife, kamen wir schliesslich auf die Couch. Ein besonderes Stück! Ein besonderes Stück deshalb, weil sie sich da drauf das 1. mal näherten. Nanana, ……..nicht was Ihr denkt. Ich spreche hier vom ersten Kuss. Oder war da doch noch mehr??? Wie auch immer, diese Couch hat uns den ganzen Tag begleitet. Im Vorfeld versicherte…

  • Allgemein

    Hochzeit im urig-schönen Klostergut Heilsbruck

         Vorwort Hochzeitsbegleitung Claudia & Jan Oh Leute… ich kann Euch sagen…unglaubliche  39 Grad, brutal heiß! Da macht arbeiten wirklich keinen Spaß mehr. Aus diesem Grund möchte ich Euch mal ehrlich und authentisch über eine Hochzeitsfeier berichten. Viele meiner Kollegen überschlagen sich ständig mit positiven Berichten „dieses besonderen Tages“. Da herrscht auf jeder Hochzeit die heile Welt (tralali tralala) und alles, wirklich alles ist perfekt. Nein meine Freunde so ist es leider nicht. Auf fast jeder Hochzeit, die ich begleiten durfte lief irgendetwas schief oder außer Plan oder oder… Das fängt mit dem Wetter an und hört mit der Torte auf, somit beraube ich Euch der Illusion vom perfekten…

  • Allgemein

    what the hell

        Hi Leute, an Tagen wie diesen…. Man, es gibt Tage, da geht man besser nicht aus dem Haus, geschweige denn aus dem Bett. Es läuft alles schief!!! Bestimmt ist dies jedem von uns widerfahren. Da gesellt sich ein Autounfall noch dazu. Oder deine Location lößt sich in Luft auf und das Brautkleid gleich mit. Ich hatte schon so eine blöde Vorahnung. Dieses Phänomen nennt man wohl eine „selbsterfüllende Prophezeiung.“ Ich kann Euch nur raten, denkt positiv! („Hääääähhh“, werden sich die Pesimisten unter uns fragen. „Was will der?“) Ja genau, positives Denken. Da stand ich nun, ein wunderhübsches Model bestellt Https://www.stylished.de/models-bensheim/model-eleni-125320.html und  einen kreativen Hairdesigner/ Visagisten namens Felix Bauer. Das Team…

  • Allgemein

    Teamwork

              Hallo Leute, heute stelle ich Euch das Resultat meiner auf der Hochzeitsmesse Frankenthal erworbenen Kooperationen vor. Mein größter Dank gilt Frau Heike Pfeiffer von Deko Ambiente. Ein herzensguter Mensch, dem ich einiges zu verdanken habe. Sie und ihr Team verstehen ihr Handwerk und zaubern unsere Welt ein Stückchen schöner.  Https://www.ambienteworms.de/ Die angefügten Bilder entstanden auf der Hochzeitsmesse in Worms. Als Model war die süsse Jasmin zu gange. Ich arbeite gerne mit ihr. Sie verleiht den Fotos einen Hauch von Asien.   Die schönen Blumensträusse , verdanke ich wiederum Frau Pfeiffer von Deko Ambiente. So, genug Werbung gemacht. Vielleicht ist ja ein nützlicher Link dabei, für…

  • Allgemein

    Idiotenglück

    Hi Leute, heute schließe ich an mein letztes Plädoyer an. Mein 1. Bild online möchte ich Euch präsentieren und gleich ein bißchen auf die Bildanalyse eingehen. Dazu vorher einen sehr weisen Spruch: „Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Phantasie“. -Detlev Motz Was lernt man denn aus so einem Fotoschinken/Fotobuch? Lektion Dingsbums: Kinder immer auf Augenhöhe begegnen! oder: Portraits nie im Weitwinkel fotografieren, da Proportionen stark verzerrt werden. Warum wirkt das Bild trotzdem??? Ganz einfach ich hatte Regeln gebrochen, die ich gar nicht mal kannte. Eine weitere Lektion erklärt: wenn die Perspektive von oben gewählt wird, kommen die…

  • Allgemein

    Das Feuer entfacht

    Heute möchte ich Euch erzählen, wie ich zum Fotografieren gekommen bin. Allerdings muß ich da etwas weit ausholen. Vor ca. 9 Jahren wurde ich stolzer Papa eines süssen Babys. Da ich Zeitzeugnisse erstellen wollte, fing ich an, das Kleine zu fotografieren (oder vielmehr knipsen). Es war mir unerklärlich, wie ich ein so liebliches  Wesen, so beschissen darstellen konnte und zwar immer und immer wieder. Beängstigend! Was ich da trieb. Eines Tages, als ich beim Zeigen der Fotos, gefragt wurde, ob das Kind krank wäre, zog ich für mich Bilanz. Spätestens jetzt, war es was Persönliches zwischen mir und der Fotografie. Mich packte die Papaehre und ich schwor mir so lange…